Mittwoch, 23. Januar 2013

Salafisten hetzen gegen Ismail Tipi

Auf dem richtigen Weg: Ismail Tipi (Foto:Tipi)
"Liebe Geschwister im Islam, liebe wahrheitssuchende Nichtmuslime! Kürzlich hat der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi (CDU) auf seiner Homepage einen Artikel veröffentlicht, der unseren rechtschaffenen Bruder Pierre Vogel mit Schmähbegriffen und Unterstellungen verunglimpft. Wir wissen nicht, warum Herr Tipi so sehr über praktizierende Muslime herzieht, aber wir sehen die Grenze zwischen Meinungsäußerung und Verleumdung, bzw. übler Nachrede als sehr dünn an. Vielleicht ist dem Politiker auch gar nicht bewusst, dass der Beitrag unbewiesene Behauptungen als wahr hinstellt, und dadurch verächtlichmachend wirkt. Um zu verdeutlichen wie verletzend verleumderische Anschuldigen sind, habe ich den Artikel kopiert, und jeweils die Namen Ismail Tipi und Pierre Vogel gegeneinander ausgetauscht, sowie die von Tipi verwendeten Hass-Bezeichnungen angepasst. Das kam dabei heraus:
15.01.2013 – Bund
Themengebiet: Extremismus
Christianistenzulauf in den sozialen Netzwerken
„Der Zulauf zu extremistischen Fanseiten, wie der des Hasspolitikers Ismail Tipi, ist inzwischen auf ein, wie ich finde, gefährliches Maß angestiegen“, klagte der muslimische Prediger Pierre Vogel am Rande einer religiösen Veranstaltung in Wiesbaden.

Der  Hasspolitiker Ismail Tipi fordert bereits seit langem einen Christenstaat in Deutschland. Pierre Vogel hält den extremistischen CDU-Abgeordneten für einen gefährlichen Fundamentalisten, dessen Reden und Auftritte noch schärfer als bisher überwacht gehörten. „Er ruft inzwischen nicht mehr öffentlich zur Gewalt auf, aber wie er sich in seinen Reden eine Gesellschaft vorstellt, ist mit unserer demokratischen Grundordnung nicht zu vereinbaren. Er ist gegen Demokratie und gegen einen Rechtsstaat, unsere westliche Staatsform bezeichnet er als Feind“, erklärte Pierre Vogel weiter.

Problematisch sei, dass er über soziale Netzwerke inzwischen massiv Zulauf erhalte. „Allein auf Facebook gibt es mehr als 95.000 Personen, denen sein Auftritt gefällt und die somit ihre Sympathie für diesen Hasspolitiker ausdrücken“, warnte der Muslim und fuhr fort, „ich denke, dass ein Großteil dieser „Gefällt-mir“-Angaben gekauft und oder gefälscht wurden, dennoch sehe ich diese Entwicklung mit großer Sorge gerade für unsere Jugend.“

"Er nutzt die Leichtgläubigkeit gerade junger Menschen aus und vergiftet unsere Gesellschaft mit seinen fundamentalistischen CDU-Steinzeit-Thesen. Er bereitet damit den Nährboden für fundamentalistische Anhänger, die das Ziel haben, die 10 Gebote auch in Deutschland einzuführen. Unsere Demokratie muss und wird sich gegen diese Unterwanderung mit allen rechtsstaatlichen Mitteln wehren“, zeigte sich Vogel überzeugt.

Er forderte abschließend alle gesellschaftlichen Gruppen zu mehr Protest gegen diese Christianisten auf. „Wir dürfen diese Gefahr nicht unterschätzen und müssen ihr frühzeitig begegnen, genauso wie wir auch gegen den Rechtsextremismus gemeinsam erfolgreich vorgehen“, so Vogel."


(Quelle: unter der Überschrift "Ismail Tipi - Hassprediger oder Hasspolitiker?" von Bint-al-Hijab gestern auf Dawa-News veröffentlicht, dafür, Nazi- und Salafisten-Seiten sowie linksextreme Seiten niemals zu verlinken, bittet der Blogbetreiber um Verständnis)

Da hat "Bint-al-Hijab" in einem kurzen Anfall geistiger Kreativität doch tatsächlich geglaubt, wenn er von Ismail Tipis Web-Seite einen Text klaut und darin einfach die Namen Ismail Tipi und Pierre Vogel vertauscht, käme etwas Originelles heraus. Leider jedoch kam nur Stuss dabei heraus: Darin, dass uns Dawa-News Pierre Vogel als eine um die Demokratie besorgte Person präsentiert, könnte man ja noch einen gewissen Unterhaltungswert erblicken - aber den muslimischen CDU-Politiker Ismail Tipi als Repräsentanten sogenannter "Christianisten" zu bezeichnen, ist einfach nur dämlich und reizt nicht einmal zum Lachen. Und was die Gleichsetzung einer menschenverachtenden Ideologie wie der Scharia mit den 10 Geboten des Christentums betrifft, so kann man darin selbst bei wohlwollendster Betrachtung nur eine Geschmacklosigkeit sondergleichen erkennen!

Fazit: Der Trick, die Namen eines Hasspredigers und eines Politikers, der sich immer für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung engagiert hat, einfach auszutauschen, funktioniert nicht - außer Stuss kommt nichts anderes heraus. Es fällt jedoch auf, dass Dawa-News in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger in beleidigender und geschmackloser Form gegen den hessischen Landtagsabgeordneten Ismail Tipi hetzt - der oben zitierte Beitrag ist leider nicht das einzige Beispiel.

Aber so geschmacklos und unerfreulich die Salafisten-Hetze gegen Herrn Tipi auch sein mag: Ein schlechtes Zeugnis wird einem demokratischen Politiker nur dann ausgestellt, wenn Salafisten nicht gegen ihn hetzen oder sonstwie über ihn herziehen. Und wenn Salafisten einen Politiker nicht einmal kritisieren, so, wie das bei dem nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) der Fall ist, so ist das ein Urteil, wie es für einen Innenpolitiker vernichtender kaum sein könnte. So betrachtet ist die Hetze der Salafisten gegen Ismail Tipi nur eine Bestätigung dafür, dass er mit seinem mutigen und konsequenten Engagement gegen Salafisten auf dem genau richtigen Weg ist.

Kommentare:

  1. Selbst vor Serap Cileli, einer Menschenrechtlerin, machen diese Anhänger von Pierre Vogel keinen Halt und bedrohen sie auf das Übelste.


    „Die Hassparade der Salafisten“

    http://www.cileli.de/2013/01/die-hassparade-der-salafisten/

    Hören wir doch einmal zu, was uns Nassim Ben Iman, bevor er in die Hände der radikalen Islamisten geraten ist, bei You Tube zu sagen hatte!

    Hochgeladen am 26.05.2011:
    http://www.youtube.com/watch?v=CWAmu2ae8V0

    Und danach, als er sich vor einen radikalen Islamisten rechtfertigen MUSSTE (es handelt sich hier um Abu Usama Al-Gharib/ Mohamed Mahmoud, der zum Heiligen Krieg gegen Deutschland aufrief)! Bitte vergleiche Sie auch die Mimik und die Worte von Nassim Ben Iman in den zwei Videos!

    Veröffentlicht am 25.04.2012:
    http://www.youtube.com/watch?v=homgZ3b2XC4

    Zwei Beispiele von vielen, wo die radikale und islamistische Bedrohung durch die Salafisten aufgezeigt wird.

    Diese Menschen mit ihrer radikalen und menschenverachtenden Einstellung, suchen nicht den Dialog mit Andersgläubigen, nein sie wollen nicht über ihren Glauben und ihre dahinterstehende Absicht sprechen, diese Salafisten die im Internet wie der Ku Klux Klan ihren Hass verbreiten, die wollen nicht nur Unfrieden stiften, sie wollen auch den bewaffneten Kampf und den offenen Krieg nach Deutschland tragen.


    Muhammad Sameer Murtaza sagte einmal: "Ein Teil der muslimischen Gemeinschaft ist krank"!

    Das trifft zu 100Prozent auf die Salafisten zu, nur kommt noch erschwerend dazu dass sie nicht nur krank sind, sondern auch hochgradig gefährlich.

    Wenn manche Leser wüssten wie diese Leute im Internet und auf verschiedenen Seiten des Facebooks ihren Hass gegen Andersgläubige und gegen Muslime verbreiten, dann würde ihnen nicht nur die Spucke für sehr lange Zeit wegbleiben.

    Die Zunahme die durch den Hass im Internet und als sonstige Drohung verbreitet wird, lässt für mich nur die Erkenntnis zu, dass wir uns durch die Salafisten schon längst im heiligen Krieg befinden.

    Und solange wir nur einzelne Muslime haben, die sich wie Serap Cileli oder Ismail Tipi öffentlich gegen die Salafisten stellen (die von mir nicht genannten mögen mir bitte verzeihen), dann wird Deutschland durch eine deutsche Politik, die durch Politiker wie einen Innenminister Jäger (SPD), oder durch eine Claudia Roth von der Partei der Grünen, die einfach nur tatenlos sind oder sich den radikalen Islamisten nicht entschieden entgegenstellen, im Chaos durch ein gewolltes Sodom und Gomorra enden.

    Das die DITIB (Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.) oder auch der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, sich nicht öffentlich und demonstrativ gegen die Salafisten stellen und zu einer Großdemo gegen die Salafisten aufrufen, beweist für mich das sie durch ihr Schweigen den Salafisten durch ihre eigene Tatenlosigkeit das Feld überlassen wollen. Wenn Ihnen als Leser dieses Wegducken der Genannten bekannt vorkommt, dann haben Sie im Geschichtsunterricht gut aufgepasst und wissen was danach im 2. Weltkrieg geschehen ist! Es war nicht der erste Krieg, der durch das Schweigen der Bevölkerung ermöglicht wurde!


    Wenn es soweit ist, dann sollten Sie nicht die Menschen fragen durch die Sie immer gewarnt wurden, denn wenn es soweit ist, dann bleibt keine Zeit mehr um Ihre Fragen zu beantworten.

    Auch Mali ist näher als Sie glauben!

    AntwortenLöschen
  2. Na, ist es denn möglich? Unser Pierre der Vogel, das kölsche Hänneschen des "Propheten", meldet sich zur Karnevalszeit. Als echter kölsche Jung hat er mal wieder einen Beitrag zum kölschen Karneval aus dem Salafisten-Veedel an sein Volk gegeben. Und in diesem Jahr zum ersten Mal beim Umzug am Rosenmontag mit dabei, eine Salafistengruppe mit eigenem Wagen, die den Koran anstatt Kamellen unters Volk werfen.

    Freuen wir uns auf eine prophetenhafte Bereicherung am Rosenmontag in Kölle am Rin.

    In diesem Sinne ein dreifaches Kölle Allahf ... es grüßt das Salafisten-Dreigestirn mit Prinz Karneval Abu Vogel als Kölner Bauer Abu Ciftci und wie könnte anders sein: Abu Lau muss trotz starker Proteste wieder die kölsche Jungfrau machen.

    AntwortenLöschen
  3. ich lade Sie ein zum Koranstand am 23.2.2013 am Kaufhof in Mönchengladbach,vielleicht ändern sie ja Ihre negative Denkweise über den Islam;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glauben Sie etwa @Moussalslam dass
      Sie in der Überredungskunstbesser
      sind als Pierre Vogel, Sven Lau,
      Abou Nagie, oder wie der aus
      Deutschland geflüchtete radikale
      Salafist Denis Cuspert alias Deso
      Dogg, auch Abou Maleeq oder Abu
      Talha al-Almani genannt?

      Oder glauben Sie @Moussalslam dass
      Sie besser sind als der Ex-Knacki
      aus Österreich, Mohamed Mahmoud
      alias Usama Al Gharib, welcher der
      verbotenen radikalislamistischen
      Organisation Millatu Ibrahim
      angehört und aus Deutschland
      abgehauen ist?

      Oder wollen Sie mich durch die
      Scharia überzeugen und mir damit
      weismachen das die Salafisten mit
      ihrer Auslegung des Islam eine
      friedliche und den Menschenrechten
      entsprechende Absicht verfolgen?

      Wie ist dass eigentlich an dem
      Koranstand @Moussalslam, werde
      ich da auch von den Salafisten
      ungefragt gefilmt und ins Internet
      ohne es zu wollen zur Ansicht
      freigegeben?

      Machen Sie sich dann auch so lustig
      über mich, wie es Ihre Brüder mit
      dem Herrn im folgenden Video getan
      haben?

      http://www.youtube.com/watch?v=BhrOtmn9xs4&feature=related

      Wie war doch noch der Name von dem
      einen Salafisten, der sich dem Video
      lustig gemacht hat?

      Ach ja, jetzt ist es mir wieder
      eingefallen, Shahed Al Farsi
      war der Name von dem Salafisten,
      der so gerne andere Menschen
      der Lächerlichkeit in in seinem
      Video für alle zur Schau stellt!


      Ach da ist noch was @Moussalslam,
      mindestens eine kostenlose Ausgabe
      des Koran von einem Ihrer Stände
      besitze ich bereits, aus der Folie
      gepackt und gelesen!

      Mal sehen wie das Wetter am 23.
      wird.


      Man sieht sich! ;-)

      Löschen
    2. Aber Moussaislam, wie könnte man über den Islam so negativ denken? Wir sind doch alle "Prophet".

      TV Mitschnitt_Scheich verrät wahre Agenda des Islams

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YA_lsYIEh3A#t=0s


      Im Netz von Salafisten 16.07.2012, ARD Dokument
      - Wie radikale Muslime junge Menschen verführen

      http://www.youtube.com/watch?v=4fVtO7yFHqU


      Islamismus: Salafisten auf Konfrontationskurs

      http://www.youtube.com/watch?v=nZUeuuGqCnc


      Zwangsheirat, Gewalt und Mord: Verbrechen im Namen der Ehre
      http://www.youtube.com/watch?v=ee8ICLD-mGc

      Löschen
    3. SALAFISTEN - Pierre Vogel und "Freunde" des "Propheten"


      Netzwerk der Hetzer, Teil 1 - SPIEGEL TV Magazin

      http://www.youtube.com/watch?v=6sqBJJNs6_U


      Netzwerk der Hetzer, Teil 2 - SPIEGEL TV Magazin

      http://www.youtube.com/watch?v=67UeMhT3fx4

      Löschen