Sonntag, 13. Januar 2013

Berlin: Salafisten tricksen Polizei und "pro" aus

Quelle: Facebook / Die wahre Religion
In Berlin ist den Salafisten leider ein Ablenkungsmanöver geglückt: Zur angemeldeten Salafisten-Veranstaltung in der Markgrafenstraße in Berlin-Kreuzberg kamen weniger als 50 Salafisten, die Gegen-Demo der pro-Bewegung bestand aus ca. 20 Teilnehmern, die Polizei war mit 550(!) Mann im Einsatz. Aber die Salafisten-Veranstaltung wurde schon nach einer Minute wieder aufgelöst und die Salafisten verschwanden in Richtung des Neuköllner Sato City-Festsaales, wo die eigentliche Salafisten-Veranstaltung stattfindet. In diesem Festsaal fanden sich dann laut Dawa-News mehr als 500 Salafisten ein, auch soll es sich hierbei um Salafisten aus ganz Deutschland handeln. Die Veranstaltung soll bis 22 Uhr andauern. Bei der offiziell angemeldeten Demo handelte es sich also nur ein Ablenkungsmanöver mit dem Ziel, sich der Gegendemonstranten der pro-Bewegung sowie des massiven Polizeiaufgebotes zu entledigen.

Kommentare:

  1. Tja. Unterschätze niemals deinen Feind!

    AntwortenLöschen
  2. Hijab-Bestuhlung für türkische Veranstaltungen. Da werden sich Salafisten wohlfühlen. Alles ist jetzt sittsam abgedeckt und verdeckt.

    http://www.satocity.de/flashmain.htm

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache mir den Mensch nicht zu meinem Feind, jedoch ist es so dass wenn er sich gegen meine Freundlichkeit ausspricht, er auch nicht mit meiner Netiquette zu rechnen hat!

    AntwortenLöschen