Dienstag, 18. Dezember 2012

Wieder nur Bewährungsstrafen!

Die Prozesse gegen die Salafisten, die am 5. Mai in Bonn-Lannesdorf Polizisten mit Steinen beworfen haben, gehen ungeachtet des versuchten Bomben-Anschlages auf den Bonner Hauptbahnhof weiter: Gestern wurden zwei weitere Salafisten vom Bonner Amtsgericht zu 7 und 9 Monaten Haft verurteilt. Ärgerlicherweise jedoch wurden auch diese Strafen zur Bewährung ausgesetzt - wofür man bei einem solch brutalen Angriff auf Polizisten nun wirklich kein Verständnis mehr haben muss.

Der nächste Prozess wegen der Salafisten-Krawalle vom 5. Mai findet am 8. Januar 2013 um 9 Uhr in Bonn statt.

1 Kommentar:

  1. Man muss den Verurteilten auf Bewährung zu Gute halten, dass sie doch nur den selbsternannten "Propheten" schützen wollten und sich sozusagen auf religiöser Mission befanden - also gedeckt mit dem GG auf freie Ausübung der Religion.

    Insofern waren die bekannten Muslim- bzw. Islamrabatte, strafrechtlich mindernd anzurechnen und jetzt sieben bzw. neun Monate keine Steine mehr auf Polizisten werfen zu dürfen wegen des "Propheten", ist Strafe genug.

    AntwortenLöschen