Mittwoch, 12. Dezember 2012

Wenn der Herr Terror-Anwalt eine Erklärung wünscht . . .

"Die Polizei mag mal erklären, woher dieser Tatverdacht kam. Einfach mal einen Unschuldigen festnehmen, das ist nicht so schön" - mit diesen kackfrechen Worten beschwerte sich Terroristen-Anwalt Mutlu Günal heute darüber, dass die Polizei nach dem versuchten Terror-Anschlag in Bonn Omar D., einen seiner salafistischen Klienten, kurzzeitig festgenommen hat (hier).

Aber zum Glück ist die von Herrn Günal gewünschte Erklärung sehr einfach: Mit Ausnahme von Sami Aidoudi wurden in der jüngeren Vergangenheit fast alle islamistischen Terror-Verdächtigen dieser Republik von Mutlu Günal vertreten. Also ist es nur logisch, dass die Polizei nach einem versuchten Bomben-Anschlag erst einmal dessen Klienten einkassiert!