Mittwoch, 24. Oktober 2012

Heute im öffentlich-rechtlichen Erziehungsfernsehen

"Allah statt Grundgesetz - warum werden junge Muslime radikal?" - das ist nicht gerade die Art Fragestellung, die eine spannende intellektuelle Diskussion erwarten lässt. Und wenn in der Presse-Mitteilung der ARD bereits die Frage angekündigt wird, ob unsere Gesellschaft jungen Muslimen "zu wenig Chancen gibt", so lässt das erahnen, worauf diese öffentlich-rechtliche TV-Debatte hinauslaufen soll: 99,9% aller Muslime sind friedlich, nur ein winziger Prozentsatz ist gewalttätig, was aber nichts mit dem Koran oder dem Islam zu tun hat - sondern nur darin begründet ist, dass wir die Muslime nicht genug lieb haben. Amen.

Wer sich diese politisch korrekte TV-Diskussion bei und mit Anne Will angucken möchte: Heute Abend um 22 Uhr 45 in der ARD. Gäste sind Wolfgang Bosbach (CDU), Heinz Buschkowsky (SPD, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln), Volker Beck von den GrünInnen, Betül Durmaz (Lehrerin in Gelsenkirchen) und Serdar Somuncu (Kabarettist und Autor).