Sonntag, 23. September 2012

Erneuter Mord-Aufruf der Salafisten

"Allāh, der Schöpfer aller Dinge ehrte die Saḥabah. Sie lebten in Stolz, so dass die Kufr-Mächte jener Zeit vor Angst gegenüber diesen Muslimen, sich niemals gewagt hätten auch nur an die Ehre des Islāms zu Kratzen. So sei auch du einer der seine Taten mit seinem Blut schreibt, denn noch hast du die Chance, es ist noch nicht zu spät.

Mögen die Feinde Allāhs sich so was niemals mehr trauen, denn vor ihnen soll eine Armee stehen, welche ebenfalls ihre Seelen an ihren Schöpfer verkauft haben, mit der Hoffnung das Wohlgefallen Allāhs und somit die Zufriedenheit zu ernten.

Tut euch in Gruppen zusammen und bittet Allāh um Aufrichtigkeit.

• Lasst euer Ziel diesen deutschen Schauspieler dieses Filmes sein, der die Rolle unseres edlen Gesandten (Allāhs Friede und Segen auf ihn) spielte.
• Die Pro-NRW, die unseren geliebten Propheten (Allāhs Friede und Segen auf ihn) in Karikaturen belustigten.
• Und jene Politiker, welche die Genehmigung für das zeigen dieser Karikatur guthießen und erlaubten.
• Und jene Mitbürger, die sie darin unterstützen, egal wer sie sind.

Ihr Blutvergießen bzw. ihre Tötung soll eine besondere Wichtigkeit in den Herzen jener haben, die darauf brennen den Gesandten Allāhs (Allāhs Friede und Segen auf ihn) zu rächen, und die darauf brennen nach dem Wohlgefallen ihres Herrn zu streben.

Seid euch bewusst, dass diese Art von Operationen, den Operationen gleicht, die wir Muğāhidīn hier auf dem Boden des Ğihāds durchführen. Und wir sind der Ansicht, dass wenn Allāh euch diese Feinde in eure Hände fallen lässt, ihr ihnen die Köpfe von ihren Körpern trennt, dies filmt, und der Öffentlichkeit zugänglich macht, so dass ganz Deutschland, ja sogar ganz Europa weiß, dass ihre verbrecherischen Spielchen durch die Schwerter des Islāms durchkreuzt werden."

(gefunden auf der Salafisten-Seite alghorabaa.wordpress.com in einem Beitrag mit dem Titel "Abrechnung mit Deutschland", 21.09.12)

Substantivierte Verben (hier: das Zeigen) werden groß geschrieben. Davon abgesehen jedoch hat der Betreiber dieses Blog keinerlei Lust, diesen erneuten Aufruf zum Mord auch noch zu kommentieren.