Dienstag, 7. August 2012

Das "Neue Rheinland" vermeldet

Kein Salafisten-Jäger (Foto: SPD)
"Ideologische Brandstifter wie Sami A. gefährden das friedliche Zusammenleben der Menschen und die kulturelle Vielfalt in NRW“, sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger gestern. „Ich setze alles daran, die Menschen vor solchen gefährlichen Dschihadisten zu schützen“, sagte der SPD-Politiker." (Quelle: RP-Online, 06.08.12)

Worte unseres Innenministers Jäger (SPD). Worte, die niemand mehr ernst nimmt, die aber von den linkspolitisch korrekten Redakteuren der Rheinischen Post und deren Internet-Portal RP-Online sofort brav und willig unters Volk gebracht werden. Genau so, wie früher in der DDR jedes noch so blödsinnige Gewäsch des "Staatsratsvorsitzenden" sofort brav und willig von den Redakteuren des Neuen Deutschlands unters Volk gebracht wurde.

Und genau wie früher in der DDR lacht sich heute das Volk bei uns über solche Politiker und deren Schreiberlinge nur kaputt. Denn jeder weiß, dass Innenminister Jäger noch nie etwas gegen Salafisten getan hat. Und niemand glaubt ernsthaft, dass er jemals etwas gegen Salafisten tun wird.